Trommel Woche in Vichel

Stacks Image 13474
Stacks Image 13477
Stacks Image 13480

vom 25. - 30. Juli 2020


für Trommler/innen aller Niveaus mit mindestens etwas Trommel Erfahrung

Ich hab es Trommelcamp gennannt

nicht weil wir campen werden (obwohl das auch möglich ist), sondern um den Aspekt des Kommens und Gehens zu betonen. Die Idee ist, dass man nicht eine komplette Woche buchen muss, sondern dass es ein "ständiges?" Kommen und Gehen geben könnte, und die anwesende Gruppe sich immer mal wieder neu mischt. Was genau passiert, kann man vorher nicht wissen…..
Teilnehmer, die gerade neu hinzukommen, werden entweder in das gerade laufende Programm integriert, oder initiieren einen neuen Schwerpunkt - oder Beides.

Die grundlegende Idee

ist die, dass vor allem viel gespielt/musiziert wird. Das bedeutet, wir machen es uns eher einfach als kompliziert. Wir spielen eher "Bekanntes", als dass wir wieder "Neues" lernen. Qualität steht für mich im Vordergrund. Wir nehmen uns also Zeit zum Hin-Hören, zum Verbessern, zum Wahrnehmen. Die "Kleinigkeiten" die leicht überhört werden. Mal schauen ob das klappt?!

Unterrichts-Inhalt, Themen:

Rhythmen aus Afrika - natürlich
trommeln, trommeln, trommeln
kennenlernen und spielen oder Bekanntes wiederholen
etwas Technik, Ausdruck, Bewegung, Gefühl, Dynamik
Das spielende Halten von Grundrhythmen
Variationen tionen nen nen varVarVari en. Das A und O afrikanischer Rhythmen
Solo oh oh: freies Solo, Solo wie? Solo wo? Solo was?
ich hab natürlich immer Ideen, bin aber für Wünsche und Vorschläge offen.

Ich würde eher einfache, schöne Rhythmen aus Westafrika nehmen, die wir bereits nach kurzer Zeit spielen können. Kompliziert kann es auf Wunsch jederzeit werden.

An Instrumenten bringe ich Djembe und Bass-Trommeln mit.

Organisatorisches:

Kostet: € 280,- für die komplette Woche, oder € 60,- pro einzelner Tag
für den Trommelunterricht und die rhythmisch musikalische Betreuung.

Anreise: entweder bereits am Abend vorher oder am Morgen möglichst vor 10 Uhr
Abreise: abends oder am nächsten Morgen der gebuchten Tage, spätestens Donnerstag Abend.

Unterricht: 3 Stunden über den Mittag (10-13 / 11-14 Uhr), 2 Stunden abends (16-18 / 17-19) oder auch mehr….

Essen: organisieren wir vor Ort. Ebenso einkaufen, kochen und abwaschen.

Mitfahrgelegenheiten: kann ich organisieren, und/oder das Abholen vom benachbarten Bahnhof (Friesack/Mark). Auf dem Anmelde-Formular kannst Du die entsprechenden Kästchen markieren.

Instrumente: bring ich genügend mit. Jeder kann aber auch gerne sein Lieblingsinstrument mitbringen.

Schlafen. Es gibt grundsätzlich 3 Möglichkeiten.

Im Zelt oder eigenen Caravan oder Ähnliches, ohne zusätzliche Kosten.

Im Haus von René und Antje auf dem Gelände, bisher auf Spendenbasis,

oder in einem Ferienhaus im Ort:
http://www.lebenswert-vichel.de/Die%20Ferienwohnungen.html

Schloss Vichel auf der Karte

Vichel ist

Luftbild Vichel 2007 klein

sogenanntes Rundlingsdorf und liegt im Landkreis Ostprignitz-Ruppin in Brandenburg ca. 80km von Berlin entfernt) Ein Ort um sich zu erholen, aber auch ein Ort für interessante Projekte. So findet man neben mancherlei verwunschenen Ecken, Kranichen und andere Zugvögel im Frühjahr und Herbst auch so manchen Öko- und Kunstbetrieb.
Vichel hat sogar ein "Schloss". (Auf dem Bild ist es unten links in der Ecke zu sehen - mit dem tropfenförmigen Zufahrtsweg) Das Gutshaus, "Schloss Vichel" genannt, wurde im Januar 2005 von der anthroposophisch ausgerichteten "Gesellschaft zur Förderung musischer Erziehung in der sozialen und therapeutischen Arbeit (GzF) e.V." ersteigert. An jedem 1. Sonntag im Monat findet von 14.00 - 18.00 Uhr das KULTUR-KAFFEE mit Kuchenbufett mit kultureller Untermalung statt.
Stacks Image 530
Stacks Image 1654
Stacks Image 1656
Web Analytics